24.04.14

Remember -- the door is always open.


Gerade habe ich den Acceptance Letter für Minkas, Mos und Mutzes neue Schule in Tianjin bekommen, der bestätigt, dass sie im kommenden Schuljahr dort die 2., 6. bzw. 10. Schulstufe besuchen dürfen.

Der Brief endet mit den Worten:
 
"Please do not hesitate to call in at any time. Remember -- the door is always open."

...

...

...

...

...

Einmal tief und sehr zufrieden durchatmen.


Ich glaub', die Schule dort wird ziemlich klass'.

(Nur vor dem ganzen Rest fürcht' ich mich grad ein bisschen... sehr).

****

Euch wünsche ich einen schönen Tag!

So long,
Corinna

23.04.14

Osterbesuch

 
Erkenntnis:
 
Zehn Rheinländer essen zur Osterjause (unter anderem) 27 Soleier.
 
Bei der nächsten Mahlzeit gilt für die restlichen Soleier das Recht des Schnelleren.
 
****
 
Bis sechs Kinder nachts den Platz gefunden haben, an dem sie schlafen wollen, gleicht das mitunter einer Völkerwanderung.
 
****
 
Wenn sechs Kinder Hunger haben, aber vier Erwachsene nicht schnell genug mit dem Kochen zusammen kommen, ist das "Wir haben Hunger, Hunger, Hunger" - Gebrüll echt laut.
 
****
 
Wenn vier Erwachsene mit sechs Kindern zwischen vier und 16 ins Kino gehen, ist das eine logistische Herausforderung:
 
Herausfinden, wann wo welche Filme relativ zeitgleich laufen, knobeln, wer mit wem in welchen geht, und schauen, wie ich die Regeln beim Schere, Stein, Papier immer wieder unauffällig ändere, bis ich gewinne.
 
****
 
Wenn Alltag einkehrt, weil die einen zurück in die Schule und die anderen zurück nach Hause müssen, ist das ziemlich öd.
 
Die Stille im Haus ist gerade sehr...
beängstigendstill.
 
****

Euch wünsche ich einen schönen Tag!
 
So long,
Corinna
 


21.04.14

Osterspaziergang...


Eben oben am Schöckl.
  
 
Gelabelt unter:
 
Das Leben ist schön.
 
So long,
Corinna
 



18.04.14

Hausputz

 
Eigentlich wäre heute der österliche Hausputz an der Reihe gewesen, denn wenn wir morgen lieben Besuch bekommen, soll es hier ja nicht gerade ganz wild aussehen.
 
Andererseits...
 
..
 
...
 
...
 
werden wir zu zehnt sein, da wird eh alles gleich wieder dreckig

war der Tag mal wieder viel zu schön, um ihn mit Putzen zu verplempern.
 
Eine weise Entscheidung.
 
Als Frank und ich eben  vom Chinesischunterricht nach Hause kamen, hatten drei eigene und ein Leihkind Küche, Ess- und Wohnzimmer komplett mit Beschlag belegt, und dementsprechend sieht es hier jetzt aus.
 
Aber der Besuch kommt morgen eh erst am Nachmittag, wir haben also noch ewig Zeit.
 
****
 
Vull lieb war Minka gestern.
 
Weil sonst niemand mit mir zum Gründonnerstagsgottesdienst gehen wollte, hat sich meine kleine Kirchenverweigerin freiwillig bereit erklärt, mich zu begleiten.
 
Und hat echt tapfer durchgehalten.
 
(Schön war's übrigens, eine ganz besondere Stimmung.)
 
****

Kinderkreuzweg war auch schön, ich find's immer vull klass', wie konzentriert und interessiert die Kinder bei der Sache sind.

****
 
Euch wünsche ich ein frohes Osterfest!
 
Wǎn'ān,
Corinna
 


17.04.14

Zǎoshang hǎo!

 
Mittlerweile grinst sich im Chinesischen Restaurant (im zhōngcānguàn, um genau zu sein) niemand mehr in den Bart, wenn wir uns höflich mit xièxiè, zàijiàn und wǎn'ān verabschieden.
 
Sogar Minka kann das schon richtig gut.
 
Aber die durfte ja auch kürzlich mal mit zum Chinesisch-Unterricht.
 
Was der Mo entsetzlich empörend fand. Den nächsten Termin hat er sich im Kalender eingetragen, denn er will auch endlich Chinesisch lernen.
 
Klarerweise hat er keine Ahnung, auf was er sich da einlässt, denn diese Sprache, vor allem die Aussprache, macht mich noch wahnsinnig.
 
****
 
"Willst Du eigentlich auch so coole Forever-16-Chucks wie ich haben, Mutze?", fragte ich kürzlich, doch Mutze verdrehte nur die Augen und sagte:
 
"Nein, Ma, ich möchte nicht Forever-16 bleiben."
 
Pah, in ein paar Jahrzehnten Jahren sprechen wir uns wieder, ;-).
 
****
 
Alle Bestellungen sind ausgeliefert, jetzt ist nur die Frage, ob die restlichen 31 Soleier, die noch übrig sind, für zehn Rheinländer (5 Mahlzahns plus Osterbesuch) ausreichen werden.
 
Bzw. elf Rheinländer, denn wenn es um Soleier geht, isst Mutze für zwei.
 
****

Zhù nǐ hǎo yùn,
Corinna


15.04.14

Eingegangen

 
"Willst Du wirklich wieder mit dem Laufen anfangen," fragte mich Frank heute Morgen amüsiert, und ich antwortete hochnäsig:
 
"Ja, klar."
 
"Na, dann viel Spaß," grinste er breit weiter.
 
Aber, pah, er wird schon noch sehen, wie ich dann bald vull durchtrainiert und sportlich bin!
 
...
 
...
 
...
 
Dass ich eben bei meiner Runde vulle Kanne eingegangen bin, brauche ich ihm ja nicht gleich unter die Nase zu reiben...
 
Euch wünsche ich einen schönen, sonnigen Tag!
 
So long,
Corinna

13.04.14

Friedenswunsch


Wenn der Mo sich, wie er behauptet, in der Kirche wirklich "glänzend" benimmt, fragt sich warum ich beim Friedenswunsch immer versucht bin, ihm "und Friede sei ganz besonders mit Dir" zu wünschen...

...

...

...

;-).

(Aber er hat heute eh nahezu tapfer durchgehalten)

Euch wünsche ich noch einen schönen, friedlichen Sonntag!

So long,
Corinna

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...